Blog

Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

RunawayChoppers - Der Blog

 

Hallo Leute, Willkommen in unserem neuen Blog


In unserem neuen Blog werden wir versuchen euch unsere Firma etwas näher zu bringen.

Hier werden Technik - Tipps einfließen, wir lassen uns bei unserer Arbeit ein wenig über die Schulter schauen und vieles mehr.

Damit dies auch ein richtiger Blog wird sind von Eurer Seite nicht nur Kommentare und Anmerkungen möglich sondern ausdrücklich erwünscht!

Um Kommentare schreiben zu können, müßt Ihr allerdings angemeldet sein.

Noch ein kurzes Wort zur Handhabung unseres Blogs:

Zuerst kommt immer eine große Fettschrift als Überschrift des neuen Themas, dann folgt eine kurze Beschreibung, um den ganzen Beitrag lesen und die Bilder betrachten zu können.

Wenn Ihr zu irgend etwas Fragen habt, dann mailt mich einfach kurz an.

Wir wünschen Euch viel Spaß mit unserem neuen Blog.

 


11 - 20 von 26 Ergebnissen
Veröffentlicht am von

FL48' - Hinterradbremse - Kette

 

So, jetzt wurde es Zeit die Kiste völlig auf die Beine zu stellen.

Die hintere Bremse wurde angebaut, die Kette angepaßt und ebenfalls montiert.

Als Kette habe ich eine Tsubaki - Kette gewählt, da ich mit diesen in der Vergangenheit gute Erfahrungen sammeln konnte.

Zudem ist die Kette mit ihren vernickelten Gliedern auch ein echter Blickfang am Hinterrad. Allerdings sind die Ketten auch sehr gut, in den Buchsen wurde Öl eingepresst wodurch die Kette praktisch selbstschmierend geworden ist.

 

 

Die Bremse ist montiert, nun fehlt nur noch die Bremsankerstange.

 

 

Hierzu wird natürlich nur das beste Montagematerial verwendet, polierte Edelstahlschrauben . . .

 

 

. . . auch hier kann sich das Ergebnis sehen lassen!

 

 

Nun geht's der Kette an den Kragen . . . zuerst wird sie mittels eines Kettentrenners gekürzt . . . ich weiß, daß Ding ist Antik, aber ich find dasTeil Klasse und es funktioniert!

 

 

Dann wird die Kette montiert . . . das Ergebnis!

 

 

. . . paßt wie angegossen . . .

 

 

. . . auch vorne, reichlich Platz für die Kette . . . nichts schleift, nichts streift . . .

 

 

. . . und hier nochmal in der Totale!

 

 

. . . und noch einmal die Bremse, hier sieht man die schönen Bullet - Speichennippel besonders gut!

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

FL48 - Hinterrad

 

Wer schon mal ein Custombike gebaut hat, wird ein Leid davon singen . . . der Hinterradeinbau! Die normale Bereifung paßt ja ohne Probleme in ein Serienheck, aber wenn's ein wenig breiter werden soll fangen die Probleme an.

Zuerst muß das Rad richtig eingespeicht sein, dann braucht man oft die passende Achse, von den fehlenden Spacern ganz zu schweigen.

Also muß man zumeist wie immer mal wieder selbst ran und das ist in so einem Fall gar nicht mal so ohne!

Das Rad sollte ja trotz der Breite halbwegs vernünftig im Rahmen sitzen, es sollte in etwa mittig ohne großen Spurversatz verbaut werden können.

Zudem benötigt man noch Platz für die Kette und etwas Platz am rechten Rahmenunterzug sollte auch noch vorhanden sein, denn dieser ist wesentlich schmäler als der rechte Unterzug, zumindest bei Serienrahmen.

Also muß mal wieder die Drehbank herhalten um das Rad richtig aus zu distanzieren.

 

 

Die Ausgangs - Situation; die Achse viel zu lang da ich eine Custom - Achse verbauen wollte, die alten Spacer paßten natürlich nicht und in der Mitte war schon mal gar nichts . . .

 

 

 . . . also wurde als erste die Achse abgedreht und dann dicke Unterlagscheiben aus Messing angefertigt . . .

 

 

. . . zuerst schön innen ausdrehen und dann abstechen . . .

 

 

Das Ergebis kann sich sehen lassen . . . die Messingscheiben passen genau, die Achse läßt sich spannen und die Edelstahlmutter paßt sehr gut zu den Spacern und dem Achspanner aus einer Messing - Edelstahlkombination.

 

 

Natürlich konnte ich mit den alten Spacern überhaupt nichts anfangen, da er viel zu kurz war, von daher mußte nun zuerst Edelstahl im passenden Durchmesser auf die Bandsäge . . .

 

 

. . . dann wurde eine Zentrierbohrung gesetzt . . .

 

 

. . . aufgebohrt und ausgedreht . . .

 

 

. . . auch dieses Ergebnis kann sich sehen lassen . . .

 

 

. . . alles wieder an seinem Platz . . .

 

 

. . . noch mal schnell den Spurversatz überprüft . . .

 

 

. . . der Laserpunkt ist genau da wo er sein sollte!

 

Jetzt kann es mit der Kette weiter gehen . . .

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

FL 48 Getriebe - die letzte!

 

Ich hab's endlich geschafft, das Getriebe ist wieder an seinem Platz, ausgerichtet und der 3" Belt ist auch wieder drauf.

Zuerst mußte ich die Getriebegrundplatte ein wenig modifizieren, da ich ja meine Batterie Box aus Messing verbauen möchte.

Von daher mußte ich zuerst die hinteren Befestigungslöcher mit einem Kegelsenker ansenken. Wenn die Platte dann schon mal draußen ist, kann auch auch gleich die vorderen Löcher ein wenig mit einem Zapfensenker ansenken um etwas mehr Spiel beim Einstellen des Getriebes zu bekommen.

Zum Schluß wurden noch einige Schrauben und Muttern gegen Hutmuttern aus einem Showbike Kit von Colony ausgetauscht.

 

 

Wenn ein Rahmen gestrahlt wurde, sollte man zuerst die Gewinde noch einmal kurz nachschneiden, damit auch der letzte Schmutz aus dem Gewinde kommt.

 

 

Klar sollte man die Gewindelöcher auch vorher ausblasen, aber wenn man auf Nummer sicher gehen möchte, sollte man wirklich alle Gewinde nachschneiden.

 

 

Auch hier geht's wieder um sauberes Arbeiten . . . vor dem Einsetzen eines Morsekegels sollte man die Aufnahme immer ausreiben . . .

 

 

. . . und den Kegel mit einem sauberen Lappen abwischen . . .

 

 

. . . mit dem Kantentaster die Bohrung ausmitteln . . .

 

 

. . . und mittels Kühlflüssigkeit die Bohrung aufsenken.

 

 

Das Ergebnis, sauber versenkte Schrauben die die Einstellung des 3" Belts wesentlich erleichtern!

 

 

Das Getriebe wieder an seinem Platz . . .

 

 

. . . aber noch ohne Belt . . .

 

 

. . . der aber mit etwas Überredungskunst dank der versenkten Schrauben relativ leicht auf dem Pully zu montieren war . . . die Einstellmuttern auf der Federhaltescheibe sind aber nicht ganz so  wie sie es sein sollten . . . hier muß ich nochmal ran!

 

 

Und zu guter Letzt . . . die Colony Schrauben!

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

FL 48' - der Öltank

 

Vor Jahren hab ich mir mal aus Langeweile einen Öltank mit Schauglas gebaut. Diesen wollte ich ja schon seit längerem bei meiner FL verwenden, allerdings paßte der damalige Stil nicht so sehr zu einem Ol' Skooler. Also hab ich den ganzen Öltank wieder auseinander gebaut um einen schön Ol' Skool - Look zu verpassen. Die von mir damals verwendete Flüssigdichtung hielt wie der Teufel mit ein paar Tricks gab sie dann aber doch noch nach.

Heute würde ich so etwas natürlich nicht mehr verbauen, da würden dann O - Ringe und dergleichen zum Einsatz kommen, aber zu der Zeit war mir das eigentlich ziemlich Schnuppe, hauptsache der Tank war dicht.

 

 

Zuerst wird das neue Schauglas abgesägt . . .

 

 

dann kommt der Rohling auf die Drehbank . . .

 

 

die angepaßte Abdeckung aus Messing, danaben das Schauglas und die alte Abdeckung

 

 

so soll's dann mal aussehen . . .

 

 

der Öltank von Innen . . . auch hier gibt es noch was zu tun . . .

 

 

die Senkschrauben und die Inbus - Schrauben werd ich wohl nicht wieder verwenden . . .

 

 

und hier wartet schon mein Getriebe auf den letzten Schliff vor dem Einbau . . .

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Product Preview März 2011

 

Hallo Leute, es wird mal wieder Zeit für ein paar neue Produkte bei RunawayChoppers.

Die beiden hier vorgestellten Neuteile werden im Rahmen eines Produkt - Updates im März im Shop eingestellt werden.

Doch hier gibt es schon vorab einige Impressionen meiner neuen Custom Parts.

 

 

 

Zunächst haben wir hier unseren Lenker 70'

Passend im Design zu unseren Griffen und Fußrasten, erinnert der Lenker an die Chopper Lenker der 70er Jahre, die Holy Banana Pullback Bars.

 

 

Recht schmal gestaltet eignet er sich vor allem für Aufbauten im aktuellen Brat - Style, für Frisco Chopper und vor allem natürlich auch für den typischen Chopper - Stil mit langer Springergabel und kleinem Mustang - oder Sargtank

 

 

Der Lenker ist sehr sauber verarbeitet . . .

 

 

man beachte die feinen Schweißnähte!

 

 

Der Lenker wird dann in schwarz und verchromt angeboten werden, auch ein TÜV - Mustergutachten befindet sich bereits in Vorbereitung.

Was jetzt noch fehlt sind die polierten Endkappen aus Messing oder Alu, dann kann der Lenker im Shop angeboten werden.

 

 

hier mal wieder etwas nützliches . . .

 

 

unser neues Seat - Bracket besteht aus bestem Edelstahl . . .

 

 

den man auch schön auf hochglanz polieren kann . . .

 

 

und natürlich aus Halterungen aus Stahl zum anschweißen.

Die Paß - Schraube besteht aus Werkzeugstahl und ist Sinterbronze gelagert.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

FL 48' Die Kupplung

 

So langsam geht's ans eingemachte . . .

Die alten Kupplungsscheiben waren zwar noch ok, aber die Stahlscheiben mußten nun doch einmal gewechselt werden.

Dabei wollte ich auch gleich ein Big - Fix Lager und einen neuen Ram Jet Retainer verbauen. Wenn alles schon mal demontiert war, werden auch gleich ein paar Kleinteile ausgetauscht und angelaufene Aluteile frisch aufpoliert.

 

 

 

Neue Teile . . . Alte Teile

 

 

die Kupplungsdruckplatte und die Federhalteplatte  waren doch schon sehr in Mitleidenschaft gezogen . . .

 

 

neue Stahlscheiben

 

 

echt "Heavy Duty" . . . meine 10mm Getriebegrundplatte . . .

 

 

die Kupplungsnabe, zwar schon etwas älter aber immer noch gut in Schuß . . .

vor dem Einbau des Big Fix Lagers muß alles gründlich gereinigt werden . . .

 

 

dann folgt eine dünne Schicht Lagerfett . . .

 

 

 

 

so sieht das fertig eingebaute Big Fix aus . . .

 

 

der neue Ram - Jet Retainer . . . unentbehrlich bei offenem 3" Belt

 

 

man muß bei dem Einbau genau darauf achten, daß man die Löcher mit den Bolzen übereinstimmen, so daß überall die gleiche Vorspannung herrscht . . .

 

 

eine Seegerringzange . . .unentbehrlich bei solchen Arbeiten!

 

 

alles richtig verbaut . . .

 

 

immer eine Kupplungsscheibe und eine Stahlscheibe . . .

 

 

frisch poliert . . .

 

 

. . . und schon verbaut!

 

 

leider stößt das Getriebe an den neuen Schrauben an, so daß ich nicht weit genug nach vorne komme um den 3" Zahnriemen zu installieren . . .

6 - Kant - Schrauben müssen her!

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Forever 2 Wheels 2011 / Teil 2 - die Bikes!

 

Jetzt kommen wie angekündigt die Bilder der Bikes der Forever 2 Wheels.

Die Bikeshow wie auch die Bikes an den Händlerständen waren stark Alteisen - lastig, was dieser Bikeshow einen besonderen Charme verleiht.

So konnte man an allen Ecken schöne alte Shovelheads, Panheads und jede Menge Flatheads entdecken.

Überraschend hoch war auch der Anteil an z.T. wunderschönen alten Engländern: Triumph BSA und Norton waren hier in einer doch recht hohen Anzahl vertreten und bereicherten das Angebot an tollen Bikes ungemein.

Leider war es in der Halle aber relativ dunkel, so daß man viele Bikes gar nicht richtig fotografieren konnte. Ich hoffe aber, daß ich einen halbwegs guten Eindruck von der Bikeshow vermitteln kann.

Zum anschauen der Bikes einfach auf den Dragster klicken!

 





Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Forever 2 Wheels 2011

 

So, unsere erste Forever 2 Wheels in Fredericia / Dänemark hätten wir für's erste überstanden. Nach der langen verregneten Anfahrt konnten wir uns erst einmal ein wenig in unserem Hotel ausruhen um am nächsten Tag mit dem Aufbau zu beginnen.

In der Halle war es bei dem Aufbau ziemlich kalt, was durch die offenen Türen nicht gerade besser wurde.

Zum Glück machten unsere Scheinwerfer aber derart warm, daß wir nachdem wir unser Zelt aufgebaut hatten im warmen unseren Stand weiter aufbauen konnten.

 

 

 

 

 

Die Anfahrt . . .900km davon über  750km in strömendem Regen . . .

 

 

Unser Hotel . . . wie aus einem 70' Jahre B - Movie

 

 

Am nächsten Morgen . . . Sonne!

 

 

und erste Gäste?

 

 

Fredericia!

 

 

Hier sollen wir also aufbauen?

 

 

Die Nachbarschaft . . . Bier!

 

 

Die Halle . . . riesen-groß und alle Tore offen . . .

 

 

Geschafft . . . und druchgefroren!

 

 

 

 

 

Am Tag der Bikeshow war es allerdings angenehm warm!

 

 

Die ersten Stände füllten sich . . .

 

 

und es fing an richtig Spaß zu machen . . . vor allem bei so netten Nachbarn . . .

 

 

Beim Swapmeet konnte man zwischen viel Gerümpel auch hier und da wahre Schätze entdecken!

 

 

Urban Viking Stunt Team. . .

 



Skandinavisk Motor Circus . . .

 

 

 

und die Band trugen zur Unterhaltung bei!

 

Mehr Bilder und Bilder der Bikeshow gibt es Morgen!

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Forever 2 Wheels, wir kommen!

 

Heute haben wir unseren Bus geladen und Morgen in aller früh geht's los . . .

Auf nach Fredericia / Dänemark.

Ich werde versuchen den kompletten Trip so weit als möglich zu dokumentieren.

Von daher wünsch ich allen viel Spaß mit unseren Bildern und unseren Berichten.

 



Hab den Wagen voll geladen . . .

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Speichennippel Bullet - Edelstahl

 

Lange hat's gedauert, aber jetzt sind sie endlich erhältlich!

Unsere Speichennippel Bullet gib es jetzt auch in Edelstahl!!!

 

 

 

 

 

Sorgfältig gefertigt und auf hochglanz poliert . . .

 

 

 

 

 

 

Speichennippel für die Ewigkeit . . .

Gesamten Beitrag lesen
11 - 20 von 26 Ergebnissen